Inhalt

Ein schnelles und flächendeckendes Breitband-Netz bildet die Grundvoraussetzung für die digitale Transformation der Wirtschaft. Allerdings scheuen sich gerade kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die für den Glasfaseranschluss notwendigen Grabungskosten auf sich zu nehmen.

Um den Anschluss der Pforzheimer Unternehmen an das Glasfasernetz aktiv zu fördern, beabsichtigt die Stadt Pforzheim ein städtisches Förderprogramm aufzusetzen. Im Rahmen des Programms sollen Unternehmen beim Anschluss ihres Firmengebäudes an das Glasfasernetz durch eine anteilige Förderung der hierfür anfallenden Grabungskosten unterstützt werden.

Für das Förderprogramm sollen ab dem Jahre 2019 zunächst bis zum Jahre 2022 jährlich Mittel in Höhe von 50.000 € zur Verfügung gestellt werden. Die Einzelförderung soll 25% der nachgewiesenen Gesamtkosten betragen und auf eine Maximalförderung von 2.500 € gedeckelt werden.