Inhalt

Smart City ist Digitalisierung im urbanen Raum. Diese Veränderung durchdringt alle Bereiche unseres Lebens und unserer Stadt.

In einem längerfristigen Prozess wird gemeinsam mit dem Digitalisierungsbeirat, den politischen Gremien und unter breiter Einbindung der Bürgerschaft eine Smart City Strategie für Pforzheim erarbeitet werden, die alle genannten Handlungsfelder umfasst.

Verwaltung

Digitalisierte Bürgerdienste und eGovernment sind die Zukunft. Aufbauend auf einem individuellen Bürgerkonto sollen Verwaltungsdienstleistungen digital beauftragt und Informationen schnell und effizient abgerufen werden.

Dies entlastet Bürger und Verwaltung und wird dem Anspruch der Kommune alsmodernem  Dienstleister gerecht. Bundesweit ist für dieses Ziel noch viel zu tun, müssen doch erst noch rechtliche Regelungen geschaffen und das bundesweite Bürgerkonto auf den Weg gebracht werden.

In Baden-Württemberg wird mit service BW in Zukunft ein Serviceportal entstehen, über das Bürger verschiedene Dienstleistungen des Landes und der Kommunen bequem abrufen kann.

Nach oben

Mobilität

Mobilität ist ein Mega-Thema, saubere und staufreie Fortbewegung das übergeordnete Ziel. „Smart Mobility" zeichnet sich dadurch aus, dass sie emissionsarm, effizient und kostengünstig ist.

Um dies zu erreichen werden Informations- und Kommunikationstechnologien eingesetzt. Die Lenkung des Verkehrs per App und die Erleichterung des Zugangs zum öffentlichen Personennahverkehr sind zwei Bausteine, um eine Wende zur smarten Mobilität zu schaffen.

Autonom fahrende Fahrzeuge werden in Zukunft Realität werden, und dies nicht mehr nur im Sillicon Valey.

Nach oben

Energie & Umwelt

Die Vision "Smart City" will Lösungen zur Reduktion von Umweltbelastungen und der Reduzierung des Energieverbrauch schaffen. Mit intelligenter Vernetzung soll die Lebensqualität der Bewohner erhöht und der Verbrauch von Energie und anderen Ressourcen gesenkt werden.

Die spezifischen Bedürfnisse hinsichtlich einer intelligenten Vernetzung müssen genau analysieren werden und Schwerpunkte festgelegt werden. Der Einsatz von Sensorik ist ausschlaggebender Faktor um zukunftsfähige Lösungswege zu erarbeiten.

Smarte Straßenlaternen, mit W-Lan ausgestattet und nur leuchtend, wenn sich jemand auf der Straße bewegt. Mülltonnen die nur geleert werden, wenn der Füllstandssensor Bedarf meldet. Nur zwei Ideen und Möglichkeiten der Vison "Smart City". 

Nach oben

IT Infrastruktur

Digitale Infrastruktur ist nicht nur Glasfaser, es ist viel mehr: 

Breitbandausbau & Glasfasernetz
Ein schnelles und flächendeckendes Breitband-Netz bildet die Grundvoraussetzung für die digitale Transformation der Wirtschaft. Die Versorgung von Wirtschaftsunternehmen mit leistungsfähigem Internet gehört heute zu den wichtigsten Rahmenbedingungen eines attraktiven Wirtschaftsstandorts.

5G Netz
Der neue 5G-Standard verspricht mehr Durchsatz und Kapazität bei geringeren Betriebskosten. Es steht für ultra-schnelles mobile Breitband, für Kommunikation zwischen Maschinen und Anwendungen sowie ein Hoch-Zuverlässigkeitsnetz mit kurzen Antwortzeiten.

LoRaWAN
LoRaWAN bedeuted Long Range Wide Area Network und ist ein Low-Power-Wireless-Netzwerkprotokoll. Konzipiert ist es für große öffentliche Netze mit einem einzigen Betreiber.  LoRaWAN kann ein Teil der Zukunft von IoT (Internet of Things) werden, Experten diskutieren jedoch immer noch, ob es nicht nur eine Nische bleiben wird.

Free W-Lan
Mit PF-WLAN verfügt Pforzheim über ein freies WLAN. Mehr Infos zu PF-WLAN

Datenplattform
Open Data, dass heißt frei nutzbare Daten, führen zu mehr Transparenz und Zusammenarbeit und haben hohen volkswirtschaftlichen Nutzen. Zur Realisierung des Open-Data-Ansatzes bedarf es funktionierender und sicherer Dattenplattformen. Mehr Infos zu GovData

Nach oben

Bildung

Die Digitalisierung hat die Gesellschaften verändert, dieser Wandel macht auch vor den Klassenzimmern nicht Halt. Digitale Bildung benötigt geeignete pädagogische Konzepte ujd eine leistungsfähige digitale Infrastruktur.

Mit dem DigitalPakt der Bundesregierung werden umfassende Fördermittel für eine flächendeckende Weiterentwicklung von Schulen bereitgestellt. Dies beinhaltet sowohl pädagogische Konzepte für den Einsatz von digitalen Medien im Unterricht als auch die IT-Austattung in den Schulen.

Digitalpakt Schulen

Nach oben

Handel & Industrie

Die Digitalisierung bringt große Veränderungen für die Wirtschaft mit sich: Industrie 4.0, Automatisierung und disruptive Entwicklungen stellen die Unternehmen unserer Region vor neue Herausforderungen. Digitalisierung bietet hier aber ebenfalls enorme Chancen.

Der Handel verändert sich, im Spannungsfeld zwischen Einkaufserlebnis und Bestellung & Lieferung. Smarte Entwicklungen bieten auch hier Lösungen und Chancen.

Nach oben

Gesundheit

Neue Technologien für die Gesundheit der Menschen: Die Digitalisierung bietet zahlreiche Möglichkeiten für eine Optimierung des Gesundheitswesen. Smart Healthcare und Telemedizin erleichtern den Zugang zu medizinischer Versorgung, gestalten diese effizienter und kostengünstiger.

Ein wichtiges Ziel von Smart Healthcare ist die umfassende Implementierung moderner IT-Tools. Prozesse in Arztpraxen und Krankenhäusern werden beschleunigen, zukunftsweisende Entwicklungen in der Medizintechnik vorangetrieben und medizinischer Versorgungsstandard optimiert.

Nach oben

Gebäude

Die Digitalisierung führt zu Veränderungen in allen Lebensbereichen, auch in unseren privaten Wohnungen, Firmengebäuden und öffentlichen Gebäuden. Smart Home beschreibt dabei die Digitalisierung und Vernetzung im privaten Wohnraum, Smart Building die Einbindung von intelligenten Zweckgebäuden in ein Netzwerk zur smarten Steuerung.

Smart Buildings sind intelligent vernetzt, mit dem Ziel der Optimierung von Betriebs- und Energiekosten. Smart Working wird ermöglicht: Der Arbeitsplatz der Zukunft ist kein fester Ort, sondern durch moderne Methoden flexibel über Zeitzonen und Grenzen hinweg wählbar.

In einem smarten Zuhause werden Funktionen wie Licht und Heizung automatisiert und über mobile Geräte gesteuert. Haushaltsgeräte und Multimediageräte werden mobil und smart per Spracherkennung geführt.

Nach oben