Inhalt

Erlebnisrad Tourist-Info Pforzheim

An ihrem „Erlebnisrad“ bietet die mobile WSP-Tourist-Info am Leopoldplatz beim „Dicken“ Auskünfte und Broschüren zu Sehenswürdigkeiten und Freizeitaktivitäten in Pforzheim und Umgebung. Außerdem am Erlebnisrad erhältlich sind die Ansteck-Pins zum Wirtschaftswunder, die Teilnahme-Karten zum Gewinnspiel sowie die kostenlosen Papier-Tragetaschen zum Aktionstag.

Themenführung Wirtschaftswunder

- 24.04.2022, 11 bis 13 Uhr -
Zahlreiche Fassaden oder gar ganze Bauwerke sind Zeugen der Nachkriegsjahre in Pforzheim. Der Wirtschaftswunder-Spaziergang des WSP-Tourismusmarketings lädt ein zu einer gemeinsamen Zeitreise mit Ein- und Ausblicken auf bemerkenswerte Architektur und Kunst am Bau der 1950er Jahre. Preis: 10 Euro pro Person; Treffpunkt: Tourist-Info am Schlossberg 15-17. Die Tour findet ab 10 Personen statt. Anmeldung unter gruppen(at)ws-pforzheim.de, Tel. 07231 39-3700.

Entdecken wir Pforzheim neu - Informationsbüro Schlossberghöfe

Im Informationsbüro Schlossberghöfe erfahren die Besucher alles über eines der größten Bauprojekte der letzten Jahrzehnte in der Pforzheimer Innenstadt. Aktuelle Modelle, Pläne und Visualisierungen informieren über das Bauvorhaben, zu dem auf einer Ideenwand Wünsche und Anregungen gesammelt werden können. Auf einem Touchscreen-Monitor haben die Besucher die Möglichkeit, via digitalem Modell in das Projekt einzutauchen. Weitere Informationen zu dem Grpßprojekt erhalten Sie unter www.sbh-pforzheim.de

Walk In-Kino

Zu einer kurzen Auszeit beim kostenfreien Walk-In-Kino lädt in der Bahnhofstraße 30 der rex-Filmpalast in seinem neu umgebauten Kinosaal 1 von 13 bis 16 Uhr ein. Bei alten Werbespots und Bildsequenzen aus den Jahren des Wirtschaftswunders kann man sich in die damalige Zeit zurückversetzen, aber auch bei Eis oder Popcorn an der Kino-Theke sowie bei wechselnden Vorführungen aktueller Trailer die Gegenwart genießen.

PFUnity Retro-Wohnzimmer als Selfie-Spot

PFUnity ist eine Wortmischung aus „Pforzheim“ und „Community“ - ein Fotografie- und Social Media-Meetup, um Pforzheim von seinen attraktivsten Seiten zu entdecken. Dabei entstehen mit der Community wunderschöne Bilder und einzigartige Bekanntschaften. Beim 18. Pforzheimer Wirtschaftswunder erwartet die Besucherinnen und Besucher ein themenbezogener Fotospot. Gemeinsam mit dem Gebrauchtwarenhaus "ml Kauf" gestaltet PFUnity ein Outdoor-Wohnzimmer mit antiken Möbeln und Kostümen im 1950er und 1960er Jahre-Look. Der Fotospot lädt zu ausgiebigen Selfie-Sessions und professionellen Portraitfotografien ein. Wer möchte, bekommt das kostenlose Familienfoto direkt nach dem Shooting aufs Smartphone.

Mauricio Franco Luque – fotorealistischer Künstler für Autos und Motorräder

Autos sind seine Leidenschaft und seine Kunst. Der „Autokünstler“ Mauricio Franco Luque ist ein seit fünf Jahren in Pforzheim wohnhafter Kolumbianer und wird das „Wirtschaftswunder“ mit seiner Ausstellung bereichern. Auch können die Besucher vor Ort live sehen, wie die faszinierenden Gemälde entstehen. Aktiv kann man auch bei einem Kunstobjekt mitmachen, denn an einem Pop-Art-Bild des legendären Modell 3 Motorwagens (Nachbau), mit dem die Pforzheimerin Bertha Benz 1888 die erste Fernfahrt der Welt machte, wird ein 10 m langer Schweif befestigt, auf dem man sich mit einer Signatur verewigen kann. Hintergrund der Aktion: Zugezogene wie Mauricio Franco Luque sollen und dürfen sich nach dem Motto „I love PF“ bekennen, wie sie sich mit Pforzheim verbunden fühlen.

Pforzheimer Zeitung

Als Medienpartner des Pforzheimer Wirtschaftswunders ist die Pforzheimer Zeitung mit einem Informationsstand in der Fußgängerzone, gegenüber Modehaus Jung, vertreten. Neben Auskünften zu Angeboten des PZ-Medienhauses bietet die PZ hier ein tolles Gewinnspiel an. Als Gewinn lockt ein Wellness-Wochenende für zwei Personen.

Wirtschaftswunder-Papier-Tragetasche

Erstmals und exklusiv zum 18. Pforzheimer Wirtschaftswunder haben die Schlössle-Galerie und der städtische Eigenbetrieb Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP) eine Papier-Tragetasche zum Aktionstag initiiert. Erhältlich ist die „Einkaufs-Wundertüte“ in der Schlössle-Galerie sowie beim Erlebnisrad des WSP-Tourismusmarketings.

Wirtschaftswunder-Pin

Auch wenn sich vieles beim Pforzheimer Wirtschaftswunder geändert hat, bleibt eine Tradition bestehen: Auch in diesem Jahr gibt es wieder einen Pin zum Aktionstag. Das Motiv ist ein Ford Taunus P5. Als Vorlage diente das Fahrzeug von Dennis Stober aus dem Freundeskreis Autokultur Pforzheim. Den Pin erhalten alle angemeldeten Fahrzeuge bei der Zufahrt zum Veranstaltungsgelände am Michelin-Portal (Waisenhausplatz); zudem ist er zum Preis von 1 Euro am WSP-Erlebnisrad erhältlich. Erwerben kann man hier auch die Sammlung mit sämtlichen 18 Pins der Serie von 2003 bis 2022. Der Taunus P5 (= Projekt 5, das heißt die fünfte neue Pkw-Konstruktion der Ford-Werke Köln nach Ende des Zweiten Weltkriegs) war ein Wagen der oberen Mittelklasse von Ford Deutschland, der von August 1964 bis Dezember 1967 hergestellt wurde. Die Verkaufsbezeichnungen waren Taunus 17M und Taunus 20M. Das „M“ bedeutete „Meisterstück“. Die P5-Reihe wurde im August 1967 durch den Ford P7 abgelöst. Der P5 trug den Herstellernamen im Gegensatz zum Taunus P4 von Baubeginn an – noch unscheinbar als kleine „Pflaume“ am rechten Kotflügel ganz unten neben der Bezeichnung „Taunus“. Zwischen August 1964 und Juli 1967 wurden insgesamt 710.059 Wagen der Baureihe P5 hergestellt.
Preise Wirtschaftswunder-Pin: 
Pin 2022, 1 Stück: 1,00 Euro; mit Schatulle: 2,50 Euro
alle 18 Pins bis 2022 in Schatulle: 20,00 Euro

Gewinnspiel und Fotoausstellung bei Thalia

Die Buchhandlung Thalia lädt beim Pforzheimer Wirtschaftswunder zu einem Gewinnspiel. Verlost werden dreißig ausgewählte Spiele. Sehenswert ist zudem die Johannes Reuchlin-Ausstellung mit Fotografien von Günter Beck.