Inhalt

1. Stadtmarketingpreises Baden-Württemberg 2007

Zwischen 2003 und 2012 führte der WSP Citymarketing themenbezogene Weihnachtsaktionen durch, für die es 2007 den 1. Stadtmarketingpreis Baden-Württemberg, in der Kategorie Großstädte über 50.000 Einwohner erhalten hat. Ausschlaggebend für die Preisverleihung war für die Jury die Professionalität des Citymarketing und die Tatsache, dass es mit den Aktionen gelungen ist, das Goldstadt-Image mit Leben zu erfüllen und sichtbar zu machen. Gewürdigt wurde insbesondere auch die enge Verzahnung von Handel, Industrie, Gastronomie, Medien und Dienstleistungen.

Weihnachtsaktion

Die jährlich stattfindende Weihnachtsaktion des WSP Citymarketing ist auf eine langfristige Vermarktung des Alleinstellungsmerkmals der „Goldstadt Pforzheim“ ausgerichtet. Bei der qualitativ hochwertigen Umsetzung werden explizit die Synergien zwischen Schmuck- und Uhrenindustrie und der Weihnachtszeit in den Vordergrund gestellt. Durch den strategischen Aufbau einer „Marken-Veranstaltung“ mit eindeutigem Bezug zum Thema „Goldstadt“ wird Verlässlichkeit und Qualitätsanspruch nach außen transportiert. In einem Zeitraum von 4 bis 5 Wochen wird die Weihnachtsaktion kontinuierlich werblich und redaktionell begleitet. Diese intensive Außendarstellung ermöglicht eine überregionale Kundenbindung.

Um bei den Besuchern und Kunden der Pforzheimer Innenstadt Begehrlichkeit zu wecken, wird das Thema „Goldstadt“ mit einer klaren, aussagekräftigen Headline jedes Jahr in der Weihnachtsaktion neu dargestellt. Aktuelle Ereignisse wie die Anschaffung einer neuen Weihnachtsbeleuchtung in der Pforzheimer Innenstadt oder die Durchführung einer langen Einkaufsnacht werden ebenso in die Weihnachtsaktion integriert wie Serviceangebote und Merchandisingprodukte. Zentraler Baustein der Weihnachtsaktion ist die aktive Beteiligung der Kunden durch ein Gewinnspiel. Neben wöchentlichen Ziehungen, bei denen hochwertige Gastronomiegutscheine und Eintrittskarten für kulturelle Veranstaltungen (z.B. Stadttheater Pforzheim, Schmuckwelten Pforzheim) verlost werden, kann in der Hauptziehung immer ein hochwertiges Schmuckstück eines Pforzheimer Traditionsunternehmens aus der Schmuck- und Uhrenindustrie gewonnen werden. Die Teilnahmekarten für das Gewinnspiel liegen exklusiv bei Mitgliedern vom WSP City-Marketing Pforzheim aus. „Trittbrettfahrer“ partizipieren so deutlich weniger von der Weihnachtsaktion und die Mitglieder werden werbewirksam herausgestellt.

Neben dem Einzelhandel sind auch Gastronomie- und Dienstleistungsbetriebe, kulturelle und touristische Einrichtungen, die Schmuck- und Uhrenindustrie sowie die Stadt Pforzheim mit dem Weihnachtsmarkt in die Weihnachtsaktion eingebunden. In Kooperation mit den Kirchen wird zur Besinnung in die City eingeladen und die Weihnachtsaktion wird nicht nur ausschließlich auf kommerzielle Gesichtspunkte beschränkt. Die Bündelung der Kräfte aus diesen unterschiedlichen Bereichen ermöglicht eine glaubwürdige und kompakte Vermarktung der Innenstadt in der Adventszeit.

Anlass und Ziel der Weihnachtsaktion

Der Einzelhandel in Deutschland ist in den letzten Jahren durch einen erheblichen Strukturwandel gekennzeichnet. Ausgangspunkt für diese Strukturveränderungen sind zahlreiche sich wechselseitig beeinflussende Faktoren auf der Nachfrage- wie auch auf der Angebotsseite. Insbesondere der Bereich des Erlebniseinkaufs gewinnt zunehmend an Bedeutung. Als Ausdruck eines individuellen Lebensstils steigt beim Erlebniseinkauf die Ausgabebereitschaft und Preiselastizität, was sich der Einzelhandel durch entsprechende Strategien zu nutze machen kann.

Die vorweihnachtliche Zeit ist für den Einzelhandel die wichtigste Zeit des Jahres. In den Monaten November und Dezember werden, divergierend nach Branche und Sortiment bis zu 30% des Jahresumsatzes erzielt. Im Wettbewerb der Standorte um Kaufkraft gilt es gerade in dieser Zeit Kunden für Pforzheim zu gewinnen und die City durch innovative, attraktive Konzepte mit Qualitätsanspruch zu positionieren. Die traditionelle Schmuck- und Uhrenindustrie weist insbesondere mit der wichtigen Weihnachtszeit, der Zeit der Emotionen, Festlichkeiten und der außergewöhnlichen Geschenke, einen engen Bezug auf. Der Wunsch des Kunden nach etwas Außergewöhnlichem ist hier besonders ausgeprägt und dem wird durch qualitativ hochwertige Schmuckstücke Rechnung getragen. Die Kommunikation der Vorteile Pforzheims als Einkaufs- und Erlebnisstadt ist somit in der für den Einzelhandel umsatzstärksten Jahreszeit von essentieller Bedeutung.

Im Sinne einer Markenbildung haben sich die Weihnachtsaktionen in der Pforzheimer Innenstadt als feste und verlässliche Größen etabliert. Sie signalisieren den Besuchern einen hohen Qualitätsanspruch und Wiedererkennungswert, den es in dieser Form nur in der Goldstadt Pforzheim gibt. Die Eröffnung der „Schmuckwelten Pforzheim“ als europaweit einzigartige Einkaufs- und Erlebnisplattform für Schmuck und Uhren (2005) und die Wiedereröffnung und Erweiterung des Schmuckmuseums Pforzheim (2006), als weltweit einzigartige Sammlung über die Entstehung und Geschichte des Schmucks, zeigen den internationalen Stellenwert der „Goldstadt Pforzheim“ als Schmuck- und Uhrenmetropole.

Aus diesem Grund hat City-Marketing Pforzheim ein Konzept für eine langfristig ausgerichtete Weihnachtsaktion entwickelt, welche insbesondere nachstehende Ziele verfolgt:

  • Identitätsschaffung mit der Pforzheimer Bevölkerung.
  • Positionierung der „Goldstadt Pforzheim“ gegenüber Karlsruhe und Stuttgart sowie den umliegenden Mittelzentren.
  • Schaffung von Anreizen für einen Besuch/ Einkauf in der Pforzheimer City (Kaufkraftbindung und -erhöhung).
  • Steigerung der Bekanntheit und des Images der Goldstadt Pforzheim inner- und außerhalb der Region.
  • Kompakte und vernetzte Vermarktung der lokalen Potenziale aus Einzelhandel, Schmuck- und Uhrenindustrie, Gastronomie, Dienstleistung, Kultur, Kirche, Tourismus und Stadt (Weihnachtsmarkt).
  • Kontinuierliche positive Vermarktung der Innenstadt über einen Zeitraum von fünf Wochen mit Rundfunkspotsm, Inseraten, Plakaten sowie begleitender redaktioneller Berichterstattung.
  • Aufbau von Interesse und Spannung während des gesamten Aktionszeitraums. 
  • Bewusste thematische Vermarktung des Themas „Goldstadt“ als Alleinstellungsmerkmal.
  • Aktive Beteiligung der Besucher und Kunden durch ein Gewinnspiel.
  • Steuerung der Frequenzströme in der Innenstadt vor die Schaufenster der beteiligten Geschäfte.

An der Weihnachtsaktion beteiligt haben sich folgende Traditionsunternehmen der Pforzheimer Schmuck- und Uhrenindustrie:

  • Schmuckwelten Pforzheim
  • Chopard
  • Leicht Juweliere
  • noor - feel the diamond
  • Maurice Lacroix
  • Wellendorff
  • Gellner - The Spirit of Pearls
  • Victor Mayer/Fabergé Schofer - The Chain Company