Inhalt

Das Netzwerk im Überblick

Die Wissensregion wurde auf Initiative der Landkreise Enzkreis, Calw und Freudenstadt, der Stadt Pforzheim, der Industrie- und Handelskammer Nordschwarzwald, der Handwerkskammer Karlsruhe, der Hochschule Pforzheim sowie der Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald ins Leben gerufen.

Das Netzwerk will mit Hilfe von Bildung und Wissenschaft die regionale Entwicklung vorantreiben, die Absolventen der Hochschulen in der Region halten, die Zusammenarbeit von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) mit Hochschuleinrichtungen verstärken und deren Forschungsergebnisse verbreiten.

Neben diversen Angeboten für Studierende initiiert die Wissensregion verschiedene Veranstaltungen und Foren zu aktuellen Themen, welche Unternehmen, Verbänden, Bildungseinrichtungen und allen, die mitreden möchten, als Plattform zum Austausch und Netzwerkaufbau dienen.

Die Initiatoren verstehen das Projekt als einen dynamischen Prozess, der offen bleibt für die Aufnahme zusätzlicher Projektpartner oder den Ausbau weiterer Teilprojekte.

WSP und die Wissensregion

Die Weiterentwicklung der Hochschul- und Studentenstadt Pforzheim ist erklärtes Ziel der Stadt. Dazu stärkt und gestaltet der städtische Eigenbetrieb Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim mit dem WSP-Hochschulservice  die Verbindung zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zwischen der Stadt und der Hochschule Pforzheim.

Die Wissensregion unterstützt die gesetzten Ziele und wird vor diesem Hintergrund vom WSP fachlich begleitet. Insgesamt trägt die Wissensregion zur Stärkung des Wissens- und Hochschulstandorts Pforzheim bei. Dies ist zugleich eine nachhaltige Investition in die Zukunft des Standorts und der Sicherung von Fachkräften.